Zum InhaltZur NavigationZur Unternavigation

Kinder

Kinder haben keine eigene Lobby und sind auf Erwachsene, die sich für sie stark machen, angewiesen. Unser christlicher Auftrag gebietet, uns für die Schwachen und Kleinen einzusetzen. So versuchen wir, mit unseren Angeboten für Kinder dazu beizutragen, Kindern eine lebenswerte und liebenswerte Welt zu zeigen.

Werdet wie die Kinder, hat Jesus gesagt. Denn von ihnen kann man lernen, wie Gottes Reich wächst.
Kinder sind ein großer Reichtum für unsere Gemeinde und unsere Gesellschaft. Allerdings haben die Kleinen es nicht immer leicht. Sie brauchen geschützte Räume, um sich entfalten zu können. Wir wollen Kinder in ihrer Entwicklung fördern. Und wir möchten von ihnen und mit ihnen lernen.

Darum gibt es in unserer Gemeinde ein reichhaltiges Angebot für Kinder und ihre Familien.

Hier können Sie sich unseren aktuellen Flyer "Angebote für Familien und Kinder 2018/2019" herunterladen.

 

Krippenspiel 2009 mit Pastor Dr. Ulrich
Krippenspiel 2009 mit Pastor Dr. Ulrich


"Lasst Euch die Kindheit nicht austreiben: Schaut die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab, wie einen alten Hut. Sie vergessen sie wie eine Telefonnummer, die nicht mehr gilt. Ihr Leben kommt ihnen vor wie eine Dauerwurst, die sie allmählich aufessen, und was gegessen worden ist, existiert nicht mehr.

Man nötigt Euch in der Schule eifrig von der Unterstufe über die Mittelstufe zur Oberstufe. Wenn Ihr schließlich droben steht und balanciert, sägt man die ’überflüssig’ gewordenen Stufen hinter Euch ab, und nun könnt Ihr nicht zurück!

Aber müsste man nicht in seinem Leben wie in einem Hause treppauf und treppab gehen können? Was soll die schönste Etage ohne den Keller mit den duftenden Obstborden und ohne das Erdgeschoss mit der knarrenden Haustür und der scheppernden Klingel? Nun - die meisten leben so.
Sie stehen auf der obersten Stufe, ohne Treppe und ohne Haus und machen sich wichtig. Früher waren sie Kinder, dann wurden sie Erwachsene.
Aber was sind sie nun?
Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch!
Wer weiß, ob Ihr mich verstanden habt.
Die einfachen Dinge sind so schwer begreiflich zu machen."

( Erich Kästner )